Hier zeigen wir Zeugnisse von Heilungen und Befreiungen

die bei unseren Heilungsgottesdiensten, oder in unseren „Healingrooms“ geschehen sind. Diese Zeugnisse sollen andere Menschen ermutigen, den Schritt zu wagen um auch für sich um Heilung beten zu lassen. Wir wollen, dass Menschen bei Gott zur Ruhe kommen, versöhnt werden und SEINE heilende Kraft erfahren.

B.S. Ich habe mehr Vertrauen in Jesus bekommen und die Beziehung hat sich gefestigt.

J.G. Ich danke Gott für seine innere Heilung, Befreiung, Führung und Vergebung, die ich erlebt habe. Auch hat die SfHO für meine geistliche Reife sehr dazu beigetragen.

V.S. Ich konnte meinen Eltern, v.a. meinem Vater verzeihen und bin dadurch viel freier geworden. Und ich durfte meinen wunderbaren Gott als gütigen Vater kennenlernen.

B.K. Kann durch innere Heilung und Befreiung aufgerichteter gehen und muss nicht mehr "rennen". Auch bin ich ruhiger geworden.

F.A. Mein Gottesbild wurde verändert, Gott wurde für mich zu einem Papa. Das verändert einfach alles. Bin freier, durfte viele Zusprüche erfahren und in diesen leben.

N.B. Ich hatte eine Armwaschung statt eine Fusswaschung. Das Resultat ist, dass ich keine Schmerzen in meinem entzündeten Ellbogen habe! Halleluja!

U.H. Besonders angesprochen hat mich das Referat: Waisengeist. Ich erlebte Befreiung und seither ist Einsamkeit in meinem Leben wie weggeblasen.

E.B. Ich habe die SfHO immer als Oasen-Tage erlebt und sie half mir weiter auf dem Weg mit Jesus.

A.M. Kann immer mehr in der Autorität Gottes leben und wirken!

C.J. Durchbruch: Gott hat mir aufgezeigt, dass er mich gewollt hat und ich nicht „ein Unfall“ war (unehelich gezeugt). Scham am Kreuz abgelegt, das heisst für mein „Jetzt“ ich bin wichtig und wertvoll.

V.N. Zum Schulabschluss kann ich nur sagen, danke, danke, danke. Gott hat mich öfters herausgefordert in dem Schuljahr, war aber auch immer auf dem Weg der Lösungen und bei den Lösungen dabei. Er hat mich mit allen reich beschenkt.

D.G. Schön, familiär, mitgetragen, erfüllt, herausgefordert, gewachsen im Glauben, geführt durch den Heiligen Geist, lernen auf den Geist zuhören, lernen auch mal etwas stehen zu lassen, nicht vormachen – auch einfach mal dienen, gute Familienzeit und Gespräche, Gebete, konnte Lasten ablegen, näher zur Nachfolge Jesu.

M.U. Ich bin in der Freiheit in Jesus gewachsen, dank diesem Kurs. Ich habe die Liebe des Vaters in meinem Herzen erfahren.

H.K. Meine Familie passte super zu mir! Mein Ziel war vom Kopf ins Herz mehr Platz für den Heiligen Geist. Ausmisten von Altlasten, um Heilung zu finden und um Kinder und Ehemann zu befreien. Das ist grössten Teils gelungen.

M.S. Dank meiner Seelsorgezeiten mit P. konnte ich vieles erkennen, mich besser annehmen und lernen mit „mir“ umzugehen!

H.C. Die Vielfältigkeit des Wirkens von Gott beeindruckt mich, macht mich offen für Neues.

M.R. Es war für mich eine Freuden-Schule. Ich wurde gestärkt und aufgebaut. Das Wirken des Heiligen Geistes war oft begeisternd. Nach anfänglichen Unsicherheiten erlebte ich Stärkung und wachsendes Vertrauen, dass ER mit mir ist und mir hilft. Ich bekam Mut, Eindrücke zu sagen.

H.E. Ich bin dankbar, dass ich zu diesem Kurs eingeladen wurde.

M.B. Wir haben nach fast 30 Jahren Ehe, nochmals einen Durchbruch erlebt.

T.B. Haben als Ehepaar gelernt zusammen zu beten nach fast 30 Jahren Ehe. Die Beziehung miteinander und zu Gott haben wir in einer Ferienreise ganz neu erfahren!

R.S. Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Es herrschte grosse Freiheit in jeder Beziehung. Themen empfand ich als sehr tiefgründig, reich fundiert und ausgewogen, sowie den Referenten gelang es immer wieder ihre Worte mit viel Humor zu würzen. Immer bin ich mit Freuden in das Modul eingestiegen und beschenkt zurückgekehrt. Referenten waren auf Augenhöhe und transparent.

Partner

.