Hier zeigen wir Zeugnisse von Heilungen und Befreiungen

die im Rahmen unserer Heilungsgottesdienste, Seminaren, Gesprächsgruppen und Ernährungsveranstaltungen geschehen sind. Diese Zeugnisse sollen andere Menschen ermutigen, den Schritt zu wagen um auch für sich um Heilung beten zu lassen, Gedanken zu verändern oder und auch Essgewohnheiten umzustellen. Wir wollen, dass Menschen bei Gott zur Ruhe kommen, versöhnt werden und SEINE heilende Kraft erfahren.

S.A. Vor drei Jahren hatte ich eine sogenannte Glaubenskrise. Ich fragte mich: ist das alles? Obwohl ich schon vor ca. 30 Jahren mein Leben Jesus übergeben habe. Dann hat mir eine Bekannte über die SfHO berichtet. Ich habe mich und meinen Mann dann für den Grundkurs angemeldet.  Etwas Besseres konnte uns nicht passieren. Seit dieser Zeit sind wir dabei und mein Leben als Person und als Ehepaar hat sich stark verändert. Ich durfte das Vaterherz Gottes, seine Liebe und Gnade neu entdecken, viele Mauern von innen heraus heilen lassen. Erlebe die Gemeinschaft mit Jesus, Gott Vater und Heiligem Geist jeden Tag. Jetzt kann ich sagen, dass ich eine lebendige Beziehung zu meinem Himmlischen Vater entwickeln konnte. In der SfHO-Gemeinschaft wurde ich so angenommen wie ich bin, fühle mich geborgen und sicher, um auch vieles meines Inneren an die Oberfläche kommen zu lassen, auszusprechen, Gebet in Anspruch zu nehmen und  vor allem Gottes Wirken zuzulassen. Ich würde jedem die Heilungsschule empfehlen.

A.K. Ich habe am Heilungsgottesdienst in Sulgen eine Heilung meiner ständigen Schmerzen im rechten Bein erleben dürfen. Jetzt hab ich halt eine lange Zeit gewartet euch das zu sagen! Ja ich konnte es nicht glauben, ein so schönes Gefühl zu haben, so eine Ruhe, Wärme, Liebe zu spüren, dass ich nicht mehr aufstehen wollte! Und dass diese Heilung anhält, jetzt noch…. Einfach wunderbar. Am folgenden Tag wollte ich es zweimal erzählen, aber niemand verstand das. Dann aber erzählte ich es wieder, weil ich es einfach nicht alleine fassen wollte……. Gott sei die Ehre!!! Ich fühle mich so getragen mit all meinen Aufgaben ganz stark mit dem heiligen Geist der kommt sobald ich ihn rufe!!!!

S.S. Wo bin ich weitergekommen: Im Seminar vom 26./27.10.18 mit Rolf Germann erlebte ich den tiefen Eindruck: ich darf vor Gott kommen, so wie ich bin. Ob ich im Lobpreis die Hände verwerfe, sitze oder stehe, Gott empfängt mich mit offenen Armen. Die Klarheit, die Weite und Gnade in diesem Seminar waren für mich sehr heilsam und taten mir gut.

W.D. Jesus hat mich selbst Heilung erfahren lassen. Jesus hat mich die Bedürftigkeit der Generationen erleben lassen. Jesus hat mir Neuzugänge eröffnet. Jesus verändert und erneuert - so auch mich. Und ich merke Gottes Gegenwart. Er ist am Wirken.

J.M. Ich durfte an einigen Orten Freiheit erleben, auch Sachen ablegen und habe Vergebung erlebt. Wurde mutiger auch mal mit jemandem zu beten.

M.H. Am Anfang des Seminars war ich oft noch recht suchend und hilflos. Danach erlebte ich einen wirklichen Durchbruch, als ich die Taufe im Heiligen Geist erfahren durfte. Das habe ich jetzt nicht direkt in der SfHO erlebt, die Schule ist aber meiner Meinung nach massgeblich daran beteiligt gewesen, da es an meinem Gedanken Gebäude ganz viele Steine ins Wanken brachte. Für das bin ich sehr dankbar, denn es hat recht viel in Bewegung gebracht.

B.G. Ich liebe es, Menschen anzuleiten und zu begleiten. Ich bin dadurch weitergekommen, dass ich lernen durfte, Verantwortung loszulassen, für die ich nicht verantwortlich sein kann. Zudem freut es mich, dass ich in meinem «Perfekt sein zu müssen» ganz neue Perspektiven erleben darf. Ich muss nicht, ich darf auch «Fehler» machen, unpünktlich sein, etwas vergessen… und ich weiss mich TROTZDEM geliebt. WUNDERBAR.

K.B. Ich habe den Vertiefungskurs 2018/19 als Bereicherung in meinem geistlichen Zustand erlebt.

M.S. Es war für mich eine sehr schöne, aber auch sehr herausfordernde Zeit. Nachdem ich Gott gebeten hatte, an mir zu arbeiten, hat er wirklich damit angefangen. Ich hatte sehr mit Wut und Zorn zu kämpfen. Ich habe immer besser gelernt, Gedankenfestungen zu zerstören. Hier bin ich dabei, einen Durchbruch zu erleben.

M.R. Ich habe mehr verstanden was der Heilige Geist in meinem Leben tun will, und ich habe es sogar erlebt. Ich habe eine Teilheilung erfahren bei Milch- u. Hühnereiweissallergie. Ich durfte einige Berührungen von Jesus durch den Heiligen Geist während den Schulungstagen erleben. Während dem Lobpreis und der Anbetung kam öfters eine Kraftwelle über mich, die meinen Körper spürbar drückte. Eine sehr gute Kraft, Stärke und Liebe floss durch mich, bzw. kam in mich hinein und lag dann auf mir. Für meine «Herz zu Herz-Beziehung» zu Jesus kam mehr Lebendigkeit in mich und wirkt seitdem. So verspüre ich eine intensivere Beziehung zu Jesus und die Folge davon ist eine stärkere Gesundung und mehr Freiheit im Inneren. Die liebevolle Aufnahme und das geschwisterliche Zusammensein waren einfach sehr ermutigend für mich.

B.S. Ich habe mehr Vertrauen in Jesus bekommen und die Beziehung hat sich gefestigt.

J.G. Ich danke Gott für seine innere Heilung, Befreiung, Führung und Vergebung, die ich erlebt habe. Auch hat die SfHO für meine geistliche Reife sehr dazu beigetragen.

V.S. Ich konnte meinen Eltern, v.a. meinem Vater verzeihen und bin dadurch viel freier geworden. Und ich durfte meinen wunderbaren Gott als gütigen Vater kennenlernen.

B.K. Kann durch innere Heilung und Befreiung aufgerichteter gehen und muss nicht mehr "rennen". Auch bin ich ruhiger geworden.

F.A. Mein Gottesbild wurde verändert, Gott wurde für mich zu einem Papa. Das verändert einfach alles. Bin freier, durfte viele Zusprüche erfahren und in diesen leben.

N.B. Ich hatte eine Armwaschung statt einer Fusswaschung. Das Resultat ist, dass ich keine Schmerzen in meinem entzündeten Ellbogen habe! Halleluja!

U.H. Besonders angesprochen hat mich das Referat: Waisengeist. Ich erlebte Befreiung und seither ist Einsamkeit in meinem Leben wie weggeblasen.

E.B. Ich habe die SfHO immer als Oasen-Tage erlebt und sie half mir weiter auf dem Weg mit Jesus.

A.M. Kann immer mehr in der Autorität Gottes leben und wirken!

C.J. Durchbruch: Gott hat mir aufgezeigt, dass er mich gewollt hat und ich nicht „ein Unfall“ war (unehelich gezeugt). Scham am Kreuz abgelegt, das heisst für mein „Jetzt“ ich bin wichtig und wertvoll.

V.N. Zum Schulabschluss kann ich nur sagen, danke, danke, danke. Gott hat mich öfters herausgefordert in dem Schuljahr, war aber auch immer auf dem Weg der Lösungen und bei den Lösungen dabei. Er hat mich mit allen reich beschenkt.

D.G. Schön, familiär, mitgetragen, erfüllt, herausgefordert, gewachsen im Glauben, geführt durch den Heiligen Geist, lernen auf den Geist zuhören, lernen auch mal etwas stehen zu lassen, nicht vormachen – auch einfach mal dienen, gute Familienzeit und Gespräche, Gebete, konnte Lasten ablegen, näher zur Nachfolge Jesu.

M.U. Ich bin in der Freiheit in Jesus gewachsen, dank diesem Kurs. Ich habe die Liebe des Vaters in meinem Herzen erfahren.

H.K. Meine Familie passte super zu mir! Mein Ziel war vom Kopf ins Herz mehr Platz für den Heiligen Geist. Ausmisten von Altlasten, um Heilung zu finden und um Kinder und Ehemann zu befreien. Das ist grössten Teils gelungen.

Partner

.